RADIOCÄSIUM-MESSSTATION

Startseite
Über uns
Hegegemeinschaften
Jagdhornbläser
Jagdhunde     
Junge Jäger
Natur erleben
Aktuelles         
Termine   
Messstation   
Kleinanzeigen 
Links               
Formulare
Trichinen

Wie langlebig die Folgen atomarer Katastrophen sind, zeigt das Reaktorunglück von Tschernobyl vor 25 Jahren.
In den Fallout-Gebieten ist das Schwarzwild noch immer belastet.

Reh- und Rotwild sind aufgrund ihrer Ernährungsweise hingegen so gut wie unbelastet.

Mit bayernweiten Radiocäsium-Messstationen sorgt der BJV seit den 90er Jahren dafür, dass kein verstrahltes Wildbret in den Verkehr kommt. Wildbret ist Dank des Jagdverbands eines der bestüberwachtesten Lebensmittel.

In Bayern wurden im Jagdjahr 2013/2014 68676 Wildschweine erlegt. Nur rund zwei Prozent sind über den Grenzwert von 500 Becquerel pro Kilo Frischfleisch belastet und dürfen nach den strengen deutschen und europäischen Fleischhygienerichtlinien nicht mehr verzehrt werden. Übersteigt der Cäsiumwert in Lebensmitteln den genannten Grenzwert muss das Fleisch vernichtet werden.



Messstationen

 

Für die Kreisgruppe Bogen

 

Alois Bauer
Krothenholz 3, 94353 Haibach
Telefon: 09963/471
Mobil.: 0157/58373108
 
Untersuchungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich!
 
Zur Messung werden 500g reines Muskelfleisch benötigt, kein Fett, keine Innereien usw.
Teile die nicht zum Verzehr geeignet sind (Fett, Sehnen, Knorpel) müssen entfernt werden.
 
Unkostenbeitrag 5€ / Messung
 
 


Straubing

Rupert Kaun
Sternstraße 7f
94315 Straubing - Ittling
Tel. 09421 61755

an jeden Werktag, von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr außer Samstag


Für die Untersuchung sind 500 Gramm Muskelfleisch ohne Knochen klein geschnitten erforderlich. Für Mitglieder der Kreisgruppe Straubing kostet die Messung 3 €, für Mitglieder anderer Kreisgruppen 6 €




Deggendorf

Max Meindl
Bäckerei
Dr.-Grashey-Str. 17
94469 Deggendorf
 
Tel.: 0991/22495


Hinweis!

H. Meindl übernimmt die Untersuchungen für die Kreisgruppe Bogen.
Man muss 30 Min. vorher anrufen, weil das Gerät 20 Min. zur Betriebsbereitschaft
benötigt, und mit 500 g reinem Fleisch klein geschnitten vorbeikommen. Die Messung dauert 10 Min. und kostet 5 Euro. Danach kann man das Fleisch mit Messprotokoll wieder mitnehmen.

 

 
 
Cham 
im Haus der Chamer Jäger in Janahof

Terminabsprachen entweder mit
Gerhard Luckner             0170 / 3348422
oder mit
Richard Groitl:   09971 / 5541
Unkostenbeitrag von 5,- € /Messung



 

Amberg

Messstation
Dr. Günther Baumer
Schlachthausstr.55
92224 Amberg

Tel.       09621 / 81625
Fax.     09621 / 760171
Mo. - Fr. v. 8 - 12 Uhr


Hinweis!

Die Fleischproben (500 g klein geschnitten) können nach Amberg mit der Post gesendet werden, dass Ergebnis ist bereits am nächsten Tag zurück .
Die Kosten in Amberg betragen 14.- €